Aktuelles

Dienstag 17. Dezember 2019, 19:00 Uhr

HEARTHOUSE Munich: Steinway & Heart vs. Heaven & Hell #4
Link zur Veranstaltung

Dienstag, 18. Juni 2019, 16:00 Uhr

Kissinger Sommer, Masterclass mit Cyprien Katsaris, Weißer Saal
Link zum Veranstaltung

Sonntag, 04. August 2019

Matinee, Schloß Seefeld, im Rahmen "Club der jungen Pianisten"

Mittwoch, 04. Dezember 2019, 19:30 Uhr

Konzert mit Ziyu He und Marie Sophie Hauzel, Birmingham
Link zur Veranstaltung

Mittwoch, 10. Juni 2020, 19:00 Uhr

Philarmonie Luxembourg, Projekt mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg und Rolando Villazon
Link zur Veranstaltung

Freitag, 12. Juni 2020

Philarmonie de Paris, Grande Salle Pierre Boulez, Projekt mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg und Rolando Villazon
Link zur Veranstaltung

Videos

I. Albeniz Spanischer Tanz op. 164 Nr. 1

Marie Sophie Hauzel, Klavier
Link zum Video

11 F. Chopin Etüde F-Dur op. 10 Nr. 8

Marie Sophie Hauzel, Klavier
Link zum Video

Audios

Biografie

Marie Sophie Hauzel (geb. 1.12.2000) spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Klavier. Bereits mit 15 Jahren wurde sie als jüngste Bachelor-Studentin an der Universität Mozarteum Salzburg aufgenommen. Bis zu ihrem achten Lebensjahr lebte sie in Spanien und wurde von der Klavierpädagogin Frau Prof. Rosa Masferrer am Konservatorium in Girona unterrichtet. Später wurde sie als Achtjährige am Leopold-Mozart-Institut für Hochbegabtenförderung in Salzburg aufgenommen und ist seit diesem Zeitpunkt bis heute Schülerin von Herrn Prof. Andreas Weber. Zusätzlich erhielt sie ein Jahr Unterricht bei Herrn Prof. Andreas Groethuysen.

Seit 2016 absolviert Marie Sophie Hauzel neben dem Gymnasium ihr Bachelor-Studium im Konzertfach Klavier an der Universität Mozarteum Salzburg.

Dass Marie viele Wettbewerbserfahrungen hat, zeigen die vielen nationalen und internationalen Wettbewerbe, die sie gewonnen hat, z.B. den internationalen Jenö Takacs Wettbewerb. 2012 war sie 1. Preisträgerin des internationalen Hans-von-Bülow-Klavierwettbewerbs in Meiningen und der International Balys Dvarionas Competition for Young Pianists in Vilnius, Litauen. Erstmals alt genug für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ erspielte sie sich 2014 auf Anhieb einen 1. Preis mit Höchstpunktzahl als Solistin, 2015 folgte ein 1. Preis erneut mit Höchstpunktzahl in der Kategorie „Duo: Violine und Klavier“ und der Sonderpreis für die „Beste Interpretation eines kammermusikalischen Werkes“. Beide Jahre zeichnete sie die Deutsche Stiftung Musikleben für ihre herausragende Leistung mit einem Sonderpreis aus. Beim Carl Bechstein-Wettbewerb 2015 in Berlin wurde ihr in der Kategorie „Violine und Klavier“ erneut ein 1. Preis verliehen.

Sie gibt Konzerte auf der ganzen Welt. 2016 wurde sie eingeladen, beim Mozart-Festival in Shenzhen, China mitzuwirken. Dort spielte sie u.a. in der Nanshan Concert Hall sowie der Shenzhen Concert Hall. 2011 konzertierte die junge Pianistin mit dem Starling Cincinnati Kammerorchester im Rahmen einer USA-Tournee sowie in Salzburg. 2011 und 2012 war sie auf dem Festival „Young Classic Europe“ in Lublijana, Passau und Salzburg zu hören. Im darauf folgenden Jahr trat sie bei der Mozartwoche in Salzburg auf und war bei der „Langen Nacht der Musik“ in München zu Gast. Als Solistin sammelte Marie Sophie Hauzel Konzerterfahrungen mit Klangkörpern wie dem Great Wall Orchester im „National Centre of Performing Arts“ in China, der Bad Reichenhaller Philharmonie und dem Sándor Végh Orchester. Ein ganz besonderes Erlebnis war ihr Auftritt mit dem venezolanischen Orchester „El Sistema“ bei den Salzburger Festspielen 2013. Im Mai 2017 hatte sie die Möglichkeit an einer Masterclass von Lang Lang teilzunehmen, auf Initiative des Bayerischen Rundfunks spielte sie im Sommer 2017 eine öffentliche Masterclass bei Rudolf Buchbinder im Carl Orff Saal des Gasteigs, München. Im September 2017 wurde sie in der Fernsehsendung „Stars von morgen“ mit Rolando Villazon, produziert von ARTE, porträtiert und erhielt die Möglichkeit mit der Jungen Sinfonie Berlin zu konzertieren.

English

Marie Sophie Hauzel (1.12.2000) began playing the piano at the age of four. At 15, she was the youngest student to be admitted to the bachelor programme at the Mozarteum University Salzburg. She spent the first eight years of her life in Spain, where she was taught by the renowned piano teacher Prof. Rosa Masferrer at the Girona Music Conservatory. She was later accepted by the Leopold Mozart Institute for the Encouragement of Talented Students in Salzburg, and has studied since then under Prof. Andreas Weber, with an additional year under Prof. Andreas Groethuysen.

Since 2016, Marie has been working – alongside her sixth-form studies – towards her bachelor's degree in piano performance at the Mozarteum University Salzburg.

Marie has extensive competition experience, winning many national and international events such as the International Jenö Takacs Competition. In 2012, she came first in the International Hans von Bülow Piano Competition in Meiningen and the International Balys Dvarionas Competition for Young Pianists in Vilnius, Lithuania. In 2014, as soon as she was old enough to enter Germany's national youth competition "Jugend musiziert", she won 1st prize with full marks in the solo category; in 2015, she came first – again with full marks – in the category "duo violin & piano", and also won the special award for "best interpretation of a work of chamber music". In both years, she was awarded a special prize for outstanding achievement by the Deutsche Stiftung Musikleben, a foundation which promotes young musical talent. And at the 2015 Carl Bechstein Competition in Berlin, she won a further 1st prize in the category "violin and piano".

 

Marie gives numerous concerts around the world. In 2016, she was invited to perform at the Mozart Festival in Shenzhen, China, where she played at venues including the Nanshan Concert Hall and the Shenzhen Concert Hall. In 2011, the young Marie performed with the Starling Cincinnati Chamber Orchestra during a US tour, and again in Salzburg. In 2011 and 2012, she appeared at the "Young Classic Europe" festival in Ljubljana, Passau and Salzburg. The following year, she performed at the Salzburg Mozart Week and made a guest appearance at the "Long Night of Music" in Munich. As a soloist, Marie gained concert experience with ensembles such as the Great Wall Orchestra at the National Centre of Performing Arts in China, the Bad Reichenhall Philharmonic and the Sándor Végh Orchestra. A special highlight was her performance with the Venezuelan orchestra "El Sistema" at the 2013 Salzburg Festival. In May 2017, she got the chance to take part in a masterclass with Lang Lang, and in summer 2017, at the initiative of the Bavarian Broadcasting Corporation, she played in a public masterclass with Rudolf Buchbinder at the Carl Orff Hall in Munich's Gasteig Centre. In September 2017, she was profiled in the TV programme "Stars of Tomorrow" presented by Rolando Villazon and produced by ARTE, and had the opportunity to share a stage with the Berlin Youth Symphony Orchestra.


Kontakt

Marie Sophie Hauzel
Weißenburger Straße 42
81667 München
Telefon + 49 (0) 174 528 38 00
marie.d.hauzel@googlemail.com

Impressum

Verantwortlich für die Inhalte dieser Homepage

Lenka Hauzel
Weißenburger Straße 42
81667 München
Telefon + 49 (0) 89 – 24 20 50 65
Telefax + 49 (0) 89 – 24 20 50 68
marie.d.hauzel@googlemail.com